Kooperation

Wir wissen: Soziale Innovationen funktionieren nur gemeinsam.

Deshalb freuen wir uns, so viele fördernde und unterstützende Partner*innen an unserer Seite zu haben. Diese arbeiten gemeinsam mit uns am Konzept, kooperieren inhaltlich mit uns oder vergeben Stipendien an kleine soziale Organisationen/Vereine zur Teilnahme an unserer Ideenwirkstatt.


Unsere Partner*innen

Wir werden unterstützt durch:


Hessisches Ministerium für Soziales und Integration und Europäische Union – Europäischer Sozialfond
Diakonie Neuendettelsau
Stiftung Liebenau
Diakonie Hessen

Sparkasse Darmstadt
KD Bank Stiftung
Labspace
Stadt Darmstadt


Werden auch Sie Partner*in!

Wollen auch Sie die Arbeit des INTRA Labs unterstützen und angehenden Intrapreneur*innen die Teilnahme ermöglichen? Haben Sie Lust, eine spezielle Idee mit einem Stipendium für die Ideenwirkstatt zu unterstützen? Sie haben ganz andere Ideen zu einer gewinnbringenden Zusammenarbeit:

Melden Sie sich gerne bei uns und werden Sie fördernde*r Partner*in.


Unser Beirat

Der Beirat unterstützt das INTRA Lab bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Labors. Grundlage für die Diskussion sind Berichte über aktuelle Erfahrungen aus der praktischen Arbeit im INTRA Lab und Zwischenergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung. Zusätzlich unterstützt der Beirat das INTRA Lab beim Ausbau von Netzwerkstrukturen in Politik und Wirtschaft.

Beiratsmitglieder unterstützen das INTRA Lab ehrenamtlich aufgrund ihres Interesses an dem neuartigen Konzept des Innovationslabors. Alle INTRA Lab Partner entsenden als interessierte Akteure an dem Projekt ein Mitglied in den Beirats.

Wir freuen uns über die Unterstützung folgender Mitglieder des INTRA Lab Beirats:

  • Dr. Klaus Bartl (Mission Leben)
  • Dr. Harald Clausen (Vorstand der Diakonie Hessen)
  • Prof. Dr Johannes Eurich (Universität Heidelberg, Diakoniewissenschaftliches Institut)
  • Tilo Ferrari (Geschäftsführer Management Angels)
  • Dr. Harald Jung (Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Innere Mission Darmstadt)
  • Johanna Langkrär (Stellvertreterin für Herrn Dr. Nachbaur, Leiterin Innovationsförderung Stiftung Liebenau)
  • Dr. Georg Mildenberger (Universität Heidelberg, CSI)
  • Dietmar Motzer (Vorstand Diakonie Neundettelsau)
  • Dr. Markus Nachbaur (Vorstand Stiftung Liebenau)
  • Dr. Hubertus von Poser (Stellvertreter für Herrn Dr. Jung, Stiftung Innere Mission Darmstadt, Partner ppi)
  • Prof. Dr. Andreas Schröer (Universität Trier, Abteilung Organisationspädagogik)
  • Dr. Frank Zimmermann (Geschäftsführer cesah GmbH – Centrum für Satellitennavigation Hessen)
  • Dr. Alexander Zock (selbstständiger Organisationsberater und Coach)
  • Nadine Mlakar (UX-Designerin, Mitglied Labspace)

Unser Wissenschaftlicher Partner

Das Innovationsprogramm des INTRA Labs wird seit 2014 (damals noch unter dem Namen LaDU) kontinuierlich wissenschaftlich begleitet.

Die Begleitforschung wird von Prof. Dr. Andreas Schröer (Universität Trier, Organisationspädagogik) geleitet und von Frau Joy Rosenow-Gerhard durchgeführt.


Unser Träger

Hinter dem INTRA Lab steht das diakonische und gemeinnützige Unternehmen Mission Leben aus Darmstadt. Es wurde von mutigen, kreativen und am Gemeinwohl orientierten Menschen vor rund 170 Jahren gegründet, die damalige soziale Notlagen im eigenen Umfeld lindern wollten. Wir bieten im Großraum Rhein-Main Hilfeleistungen für Menschen in Notlagen an – Seniorinnen und Senioren mit Pflegebedarf, Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderung und in sozialen Notlagen. Außerdem investieren wir mit unserer Akademie für Pflege- und Sozialberufe in gute Pflege.

Heute möchte Mission Leben mit dem INTRA Lab ihren Gründungsgedanken wach halten und weitertragen, um eine lebenswerte und zukunftsfähige Gesellschaft mitzugestalten. Seit 2014 beschäftigen wir uns intensiv mit sozialen Innovationen, 2015 haben wir das INTRA Lab gegründet. Geld verdienen will Mission Leben damit nicht. Als diakonisches Unternehmen verpflichtet sie sich der Gemeinnützigkeit. Aber sie will Impulse setzen, Neues wagen und Veränderungen anstoßen.

Unser Innovationsprogramm und darin neu entstandene soziale Dienstleistungen haben bereits mehrere Preise gewonnen. Der Mainzer Hunde(T)raum hat es sogar in die ARD-Talkshow Maischberger geschafft!