Mitmachen! So geht’s

IMG_5411_hp

Sie wollen etwas Neues im Bereich soziale Dienstleistung entwickeln? Dann seien Sie dabei beim INTRA Lab 2018.

Ihr Ziel ist anspruchsvoll. Die Entwicklung einer neuen sozialen Dienstleistung ist ein umfangreiches Unterfangen – für entsendende Unternehmen wie die Teilnehmenden selbst. Denn innovative soziale Geschäftsmodelle entstehen nicht an einem Tag. Darum soll auch die Entscheidung einer Teilnahme am INTRA Lab wohl überlegt sein – wir unterstützen Sie dabei!

So geht es in’s INTRA Lab 2018:

·         Ideen-Findung

Interessenten aus Ihrem Unternehmen melden sich mit einer Idee für eine clevere soziale Dienstleistung an. Das kann eine Idee Ihrer Mitarbeiten sein. Sie können aber auch Mitarbeitende dazu aufrufen, eine für Sie und Ihr Unternehmen interessante Idee zu bearbeiten.

·         Anmeldung

Die Anmeldung umfasst eine kurze Projektskizze und eine persönliche Vorstellung. Ein Beispiel aus einem vergangenen Workshop:  („Als Altenpflegeheim werden wir oft um Unterstützung bei Umzügen gebeten. Man könnte einen Handwerksservice aufbauen, der diese Arbeit übernimmt.“) Mehr muss es zu diesem Zeitpunkt nicht sein. Es reicht eine erste grobe Idee. Das Geschäftsmodell entsteht im INTRA Lab.

Anmelden können Sie sich mit diesem Anmeldeformular

·         Projekt-Check

Mit dem Projekt-Check bieten wir – das INTRA Lab-Team – eine erste Beratung: In einem etwa halbstündigen persönlichen Gespräch findet ein Austausch mit den angemeldeten Teilnehmenden zur Projektidee statt. Auf Basis von unseren Erfahrungen können wir eine erste Einschätzung zum Erfolgspotenzial der Idee geben. Erst nach diesem Projekt-Check wird eine Entscheidung über eine INTRA Lab- Teilnahme getroffen.

Haben Sie Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin Stina Preuß.