Wer, wie, was. Die Projektstruktur

Struktur_IntraLab_neu_1110x744_180126

Das INTRA Lab ist eingebettet in ein Netz von Projektpartnern mit jeweils unterschiedlichen Aufgaben. Sie gewährleisten maßgeschneiderte und kompetente Unterstützung und Begleitung.

Mission Leben: Konzeption, Aufbau und Betrieb des INTRA Lab

Kooperationspartner der Mission Leben ist die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Die Akademie unterstützt und berät bei der Konzeption, der Vor- und Nachbereitung und der Durchführung von Workshops und Veranstaltungen des INTRA Lab. Zusätzlich bietet sie individuelle Beratung für INTRA Lab Teilnehmende an. Diese Tätigkeiten werden hauptverantwortlich durch die Geschäftsführerin Petra Fetzer durchgeführt.

INTRA Lab Partner fördern das INTRA Lab ideell und finanziell. Sie werden über eine Mitwirkung im Beirat eng an der Weiterentwicklung des Gesamtkonzepts beteiligt.
Partner profitieren dabei vom einschlägigen Know-how-Transfer sowie der Branchen- und regionenübergreifenden Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Experten und wichtigen Akteuren zum Thema Innovationsförderung. INTRA Lab Partner können pro Zyklus ein Projekt zur Entwicklung einer soziale Dienstleistung ins INTRA Lab entsenden.
Als Partner konnten gewonnen werden:

Diakonie Neuendettelsau, das größte bayerische Diakonieunternehmen
Stiftung Liebenau mit Sitz in Meckenbeuren am Bodensee mit über 6.000 Mitarbeitenden Diakonie Hessen der hessische Dachverband der Diakonie

Der Beirat berät und begleitet das INTRA Lab durch eine fortlaufende Reflexion zu Konzept und Durchführung. Ziel der Beiratssitzungen ist außerdem ein Know-how-Transfer zum Thema Förderung sozialer Innovationen unter den Beiratsmitgliedern. Er setzt sich zusammen aus Vertretern des Betreibers, des wissenschaftlichen Partners, der INTRA Lab Partner sowie aus Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Wissenschaftlicher Partner: Prof. Dr. Andreas Schröer ist Leiter der Abteilung Organisationspädagogik an der Universität Trier. Er hat gemeinsam mit der Mission Leben den INTRA Lab Vorgänger LaDU entwickelt und umgesetzt. Seine wissenschaftliche Expertise auf dem Gebiet der Innovationslabore bringt er im INTRA Lab auf zwei Wegen ein: Er berät das INTRA Lab Team bei der Weiterentwicklung des Labors auf Basis seiner wissenschaftlichen Expertise und den praktischen Erfahrungen im Projektverlauf. Außerdem verantwortet er in einem eigenständigen Forschungsprojekt die wissenschaftliche Evaluation des NTRA Lab.

Experten: externe Experten zu Spezialthemen werden regelmäßig zu Workshops eingeladen oder für eine individuelle Beratung der Teilnehmenden angefragt. Themen wie Sozialunternehmertum, Finanzplanung, Marketing oder rechtliche Fragen werden so aus vielen verschiedenen Perspektiven mit Blick auf die konkreten Projekte diskutiert. Die Teilnehemden erhalten außerdem die Gelegenheit sich ein Expertennetzwerk aufzubauen, dass sie auch über die INTRA Lab Teilnahme hinaus nutzen können.

Projektleitung: Dr. Stina Preuß, Mission Leben