INTRA Lab und Social Intrapreneurship

Das INTRA Lab ist das bundesweit erste Innovationslabor, das gezielt social intrapreneurship fördern möchte. Intrapreneur*innen sind Mitarbeitende aus Unternehmen oder Vereinen, die innovative Ideen innerhalb („intra“) ihrer Organisation zu sozialunternehmerischen Projekten entwickeln und umsetzen wollen. Eine Win-win-Situation für alle: Unser Innovationsprogramm „Ideenwirkstatt“ ist ein Intensivseminar in Sachen Innovationsentwicklung – ideal für Mitarbeitende, die mehr drauf haben und die intern gefördert werden sollen. Sie bekommen Freiraum und Verantwortung, um sich mit einem Thema intensiv auseinanderzusetzen und dabei auch eigene Schwerpunkte zu setzen. Unternehmen können nach Abschluss des Programms ein neues Dienstleistungsangebot auf den Markt bringen. Oder Sie haben ein interessantes CSR-Projekt (Corporate Social Responsibility) im Portfolio.

 

Die Rolle des Unternehmens

Forschungen zu Intrapreneur*innen zeigen, dass quasi jedes Unternehmen Mitarbeitende mit hoher Motivation hat. Wer sie halten und ihr Potenzial heben will, muss sie fördern – und eine Unternehmenskultur schaffen, die Neues nicht im Keim erstickt. Ein (einmaliges) Innovationsprogramm reicht nicht!

Ein paar Überlegungen:

  • Sind bei Ihnen Ideen erwünscht und werden sie mit Wertschätzung aufgenommen?
  • Gibt es Ansprechpartner/-innen für Mitarbeitende, die neue Ideen haben oder Bedarfe gesehen haben und nach Lösungen suchen wollen?
  • Gibt es einen (auch informellen) Prozess für den Umgang mit einer neuen Idee?
  •  Ermuntern Sie Mitarbeitende, Routinen zu verlassen?
  • Wie geht Ihr Unternehmen mit Fehlern und Scheitern um? Gibt es eine „fehlerfreundliche“ Kultur?
  • Gibt es Freiräume für die Arbeit an Innovationsprojekten? Google ermöglicht Mitarbeitenden beispielsweise feste „Innovation Time off“-Zeiträume für die Arbeit an innovativen Projekten.

Gerne können wir auch gemeinsam darüber sprechen! Rufen Sie uns doch an oder mailen Sie uns.