Das INTRA Lab erleben!

IMG_5670_hp

Unter diesem Motto laden wir zur Abschlussveranstaltung des 1.INTRA Lab Workshopzyklus 2017 ein.

Am 27. November 2017 erhalten Sie
Von 18 – 20 Uhr Einblicke in das Labor
in der Aumühle, Darmstadt-Wixhausen

Wir beginnen mit einer kurzen Vorstellung des INTRA Labs und der Idee, die hinter dem Labor für soziales Unternehmertums steht. Nach einem Einblick in die wissenschaftlichen Begleitung werden Ihnen alle teilnehmenden Projekte vorgestellt. Im Anschluss wird es eine Möglichkeit zum Austausch mit Teilnehmenden und dem INTRA Lab Team geben. Genaueres können Sie gerne dem Programm (inklusive Anfahrtsbeschreibung) entnehmen.

INTRA Lab_Programm Abschlussveranstaltung

Wollen Sie teilnehmen? Dann freue ich mich über eine Anmeldung mit einer formlosen Nachricht an s.preuss@intra-lab.de

Pläne zum loslegen geschmiedet

Diskussion MVP

Im vorletzten Workshop für das Jahr 2017 haben wir am Freitag den Sprung von der Theorie in die Praxis vorbereitet.

Am Vormittag wurde das Business CANVAS Model noch einmal mit dem Schwerpunkt Marketing bearbeitet. Vielen Dank an René Kaufmann von Coalisten für die vielen Tipps, wie man mit wenig Aufwand zielgerichtet für seine Sache werben kann!

Am Nachmittag haben wir gemeinsam über die Most Viable Products für die einzelnen Projekte nachgedacht. Es wurde viel diskutiert, um den Kern der Projekte zu erfassen und daraus das kleinst mögliche Produkt zu entwickeln, das schon morgen verkauft werden könnte. Am Ende half nur eine kreative Jonglierpause!

Arbeiten am Geschäftsmodell

DSC_0017
Im vierten Workshop des aktuellen Workshopzyklus hat die Arbeit an den Geschäftsmodellen begonnen. Mit dem Businesss CANVAS Model haben die Teilnehmenden sich einen ersten Überblick verschafft, welche Elemente des Geschäftsmodells klar sind und wo noch Recherchiert werden muss.
Unterstützt wurden sie dabei von Sebastien Martin vom Social Impact Lab Frankfurt. Herzlichen Dank für die interssanten Einblicke in die vielen Möglichkeiten eine Projektfinanzierung sicher zu stellen Sebastien!

Save the Date!

Der INTRA Lab Workshopzyklus 2017 wird mit einer öffentlichen Abschlussveranstaltung beendet. In der Veranstaltung möchten wir Einblicke in das INTRA Lab und die teilnehmenden Projekte ermöglichen. Wer dabei sein will kann sich den Termin bereits notieren:
am Montag, dem 27. November 2017
von 18.00 – 19.30 Uhr
in der Aumühle, Darmstadt-Wixhausen.
Weitere Details zur Planung und Anmeldung folgen im Oktober.
Das vorläufige Programm finden Sie hier:

Bürgerversammlung zum Projekt Nack

Foto Bürgerversammlung Nack 2017

Im Projekt Nack wird erarbeitet, wie eine geerbte Liegenschaft der Diakonie Hessen am besten für Anwohner und Region genutzt werden kann. Unsere INTRA Lab Teilnehmenden – Karin Mettner und Rüdiger Ottinger – haben eine Bürgerversammlung organisiert, um herauszufinden welche Themen den Anwohnern unter den Nägeln brennen. Die Veranstaltung war rege besucht und die Teilnehmenden haben eine Vielzahl an Ideen genannt. Ein voller Erfolg, findet auch die Diakonie Hessen.

Mehr zu der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage der Diakonie Hessen.

Halbzeit in den Workshops

Expertenrund WS 3

(v.l.n.r.) Sabine Liebman notiert Hinweise von Wilfried Knapp (Diakonie Hessen) zum Handwerkerservice, während Karin Mettner und Rüdiger Ottinger mit Volker Kilb (HypoVereinsbank) ihr Projekt Nack diskutieren.

Am Freitag dem 14. Juli fand der dritte Workshop des INTRA Lab Zykus 2017 statt. Vormittags wurden die im zweiten Workshop erstellten Prototypen der erarbeiteten Angebote gemeinsam verfeinert. Am Nachmittag kamen dann elf Experten aus den Bereichen Wohlfahrtspflege, Sozialunternehmertum und Finanzen hinzu. Indem die Experten die verschiedenen Projekte wie „Marktstände“ besucht haben, konnten sie beinahe zu jedem eine Rückmeldung geben. Wir danken unseren Experten noch einmal ganz herzlich für die hilfreichen Hinweise und die vielen neuen Ideen, die sie eingebracht haben!

Die Teilnehmenden sprechen nun mit Nutzern, Fachexperten und Kollegen im eigenen Unternehmen um herauszuarbeiten, welche der vielen Ideen die erfolgsversprechendsten sind. Wir sind gespannt, wie die Projekte sich bis zu unserem nächsten Workshop im September entwickeln.